Barbara Weitzel ist Journalistin, Autorin und Literaturkritikerin.
Sie ist immer dort unterwegs, wo sie Geschichten findet: In der Stadt und in der Welt der Bücher. Über das, was sie dort erlebt, schreibt sie in Zeitungen und Magazinen und auf Ihrem Blog „Laufend Lesen“.

„Es ist die Wirklichkeit,
welche die Möglichkeiten weckt“

R. Musil, MoE

Blog

September 2020

Worte suchen und finden in der Sprachlosigkeit: Moria

Lass uns den Globus mit Frieden fluten

mit Demut, Licht und stillem Tanz.

Lass es uns aufhalten, das große Verbluten

gemeinsam und vor allem ganz.
Das Schreien der Kinder durchschneidet die Nacht

könnt Ihr sie hören? Ich schon.

Weiterlesen
August 2020

Was für ein seltsames Jahr. Was war. Was bleibt. Was kommt.

Was heißt schon unscheinbar, wenn man genau hinschaut.

Ein augenöffnendes Buch. Das im Benjaminschen Sinne Empathie und Emphase verbindet. – Ilma Rakusa über „Farbe: Stadt“

Wo fange ich nur an? Es ist soviel passiert – und so vieles nicht. Blogbeiträge zum Beispiel sind nicht passiert.

Weiterlesen
Februar 2020

Vom Trauern, Sterben und Leben: Herr Rudi und die anderen

Wenn die ganze Welt in den Hände zerbricht, wird es einen Moment zwischen Dir und dem Universum ganz, ganz still.  (Anna Herzig, Herr Rudi)

„Verknallte Grüße, euer Team von Voland & Quist“ heißt es am Ende der Verlags-Mail zum Erscheinen von „Herr Rudi“. Spätestens da wusste ich, dass ich Herrn Rudi kennenlernen muss.

Weiterlesen

Blog abonnieren

„Manchmal braucht man die Dichter.“

C. Crowley, Das tiefe Blau der Worte